VGH München | 21 CE 16.2568 | 03.04.2017

Bibliografie

Inhalt

» Bibliografie» Entscheidungstext» Verfahrensgang» Inside-Zitate» Outside-Zitate

Gericht:
Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (VGH München)
Aktenzeichen: Entscheidungsdatum:
21 CE 16.2568, 21 C 16.2569 03.04.2017
Spruchkörper: Entscheidungsform:
21. Senat Beschluss
ECLI:
ECLI:DE:BAYVGH:2017:0403.21CE16.2568.21C16.0A
Normen: Jur. Bedeutung:
§ 6 WaffGV-SUCHE, § 4 Abs. 1 Nr. 2 WaffGV-SUCHE, § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 WaffGV-SUCHE, § 166 Abs. 1 Satz 1 VwGOV-SUCHE, § 123 VwGOV-SUCHE, § 121 Abs. 1 ZPOV-SUCHE
Schlüsselwörter: Volltext:
V-SUCHEWaffenschein, Eignung, Erlaubnis, Führen, Reizstoff, Signalwaffe, Auslagen , Gefahr, Kleiner Waffenschein, Sachverständige
Referenz: Permalink:
LDJR 2017, 7079 https://lexdejur.de/ldjr7079 LINK (+/-)
Zitierweise: Tipp:
VGH München, Beschluss vom 03. April 2017 - 21 CE 16.2568, 21 C 16.2569 [ECLI:DE:BAYVGH:2017:0403.21CE16.2568.21C16.0A] - lexdejur VGH München, Beschluss vom 03. April 2017 - 21 CE 16.2568, 21 C 16.2569 - lexdejur ECLI (+/-)

Entscheidungstext

[ECLI:DE:BAYVGH:2017:0403.21CE16.2568.21C16.0A]

LDJR 2017, 7079

V o r s p a n n

In der Verwaltungsstreitsache

- Antragsteller -

g e g e n

Landeshauptstadt München [...],

- Antragsgegnerin -

w e g e n

Versagung eines Kleinen Waffenscheins (Antrag nach § 123 VwGO)

hier: Beschwerde des Antragstellers gegen den Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichts München vom 11. November 2016

erlässt der Bayerische Verwaltungsgerichtshof, 21. Senat, [...] ohne mündliche Verhandlung am 3. April 2017 folgenden Beschluss:

T e n o r

Die Verfahren 21 CE 16.2568 und 21 C 16.2569 werden zur gemeinsamen Entscheidung verbunden.

Im Verfahren 21 CE 16.2568 wird der Antrag auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe für eine beabsichtigte Beschwerde gegen die Versagung von einstweiligem Rechtsschutz abgelehnt.

Im Verfahren 21 C 16.2569 wird die Beschwerde gegen die Ablehnung von Prozesskostenhilfe und Anwaltsbeiordnung für das Klageverfahren und das (erstinstanzliche) Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes zurückgewiesen.

Der Antragsteller hat die Kosten des Beschwerdeverfahrens (21 C 16.2569) zu tragen.

Ende des Dokumentauszugs

Sie benötigen den Volltext?
Bitte melden Sie sich an.
Sie haben noch kein Konto? Sichern Sie sich jetzt eine der limitierten Lizenzen. Jetzt unverbindlich reservieren!

VGH München | 21 CE 16.2568 | 03.04.2017

[ECLI:DE:BAYVGH:2017:0403.21CE16.2568.21C16.0A]

LDJR 2017, 7079

V o r s p a n n

In der Verwaltungsstreitsache

- Antragsteller -

g e g e n

Landeshauptstadt München [...],

- Antragsgegnerin -

w e g e n

Versagung eines Kleinen Waffenscheins (Antrag nach § 123 VwGO)

hier: Beschwerde des Antragstellers gegen den Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichts München vom 11. November 2016

erlässt der Bayerische Verwaltungsgerichtshof, 21. Senat, [...] ohne mündliche Verhandlung am 3. April 2017 folgenden Beschluss:

T e n o r

Die Verfahren 21 CE 16.2568 und 21 C 16.2569 werden zur gemeinsamen Entscheidung verbunden.

Im Verfahren 21 CE 16.2568 wird der Antrag auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe für eine beabsichtigte Beschwerde gegen die Versagung von einstweiligem Rechtsschutz abgelehnt.

Im Verfahren 21 C 16.2569 wird die Beschwerde gegen die Ablehnung von Prozesskostenhilfe und Anwaltsbeiordnung für das Klageverfahren und das (erstinstanzliche) Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes zurückgewiesen.

Der Antragsteller hat die Kosten des Beschwerdeverfahrens (21 C 16.2569) zu tragen.

»ENDE DES DOKUMENTAUSZUGS«

Produkte & Preise