VG Würzburg | 23.10.2015 | Zitat

Zitattext

1
[35]
Der Anregung des Klägerbevollmächtigten, ein Gutachten zur Zuverlässigkeit des Klägers einzuholen, war nicht nachzugehen. Die Prüfung der Zuverlässigkeit erfordert grundsätzlich nicht die Einholung eines fachpsychologischen Gutachtens (BVerwG, U.v. 13.12.1994 – 1 C 31/92 – juris). Dies gilt umso mehr als es hier um die Frage einer Ausnahme einer kraft Gesetzes eingetretenen Vermutung der fehlenden Zuverlässigkeit geht, so dass es um die ...

Ende des Dokumentauszugs

Sie benötigen den Volltext?
Bitte melden Sie sich an.
Sie haben noch kein Konto? Sichern Sie sich jetzt Ihre persönliche Lizenz JudikatePRO©. Jetzt verbindlich bestellen!

VG Würzburg | 00 A 00.000 | 23.10.2015