VG Karlsruhe | 26.02.2016 | Zitat

Zitattext

1
[9]
In der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (Urteil vom 28.01.2015 - » Bundesverwaltungsgericht">6 C 1.14 -, NJW 2015, 3594) ist auch anerkannt, dass die Gruppenzugehörigkeit einer Person ihre waffenrechtliche Unzuverlässigkeit gemäß § 5 Abs. 1 Nr. 2 WaffG begründen kann, was wiederum den Erlass eines präventiven Waffenverbots nach § 41 Abs. 1 und Abs. 2 WaffG prinzipiell ermöglicht. Eine solche Verknüpfung setzt voraus, dass zwischen der Annahme der Unzuverlässigkeit und der Gruppenzugeh